Kuttelfleck in Speck / Petersil und Semmel.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 01 Nr. 055

Originalrezept:

DIe Kuttelfleck werden gebutzt / gesotten / und mit Gewürtz in das Geschirr eingericht / wie die vorhergehende; dann gieß ein wenig gute Fleischbrühe und Eßig daran / unterdessen nimm ein Stuck übersottnen Speck / auf ein Hack=Brett / mit Zwibel / grünen Petersil / wenig Lorbeer=Stup und Rosmarin / hacke geschwind alles klein unter einander / und zuletzt eine gescheelte / in frisch Wasser gedunckte / und wieder ausgedruckte Semmel darunter; wirff dises alles in das Geschirr zu denen geschnittnen Flecken / gilbs ein wenig / und laß eine Weil sieden / sie seynd trefflich gut.

 

Transkription:

Marlies Berger

Zitierempfehlung:
Marlies Berger (Transkription): "Kuttelfleck in Speck / Petersil und Semmel.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 01 Nr. 055,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=kuttelfleck-in-speck-petersil-und-semmel (11.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlies Berger.