Kuchen von Lungenbraten (Gateau).

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.149/1

Originalrezept:

Von allen Hauttheilen gereinigter Lungenbraten wird mit Rindsfett und Speck fein geschnitten, mit angelaufener Zwiebel, Salz, Pfeffer, Majoran und etwas sehr gutem Wein gemischt. Man streicht es in einen mit Speckplatten ausgelegten Model, gibt Speck und einen Deckel darauf und bäckt es langsam. Von Fett gereinigt, läßt man es erkalten und ziert es, zu Stücken geschnitten, mit Aspic.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Kuchen von Lungenbraten (Gateau).", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.149/1,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=kuchen-von-lungenbraten-gateau (01.10.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.