Kronabet= Vögel / Droscheln und Ambseln / in der Kronabet= Brühe zu dämpffen.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 7 Nr. 044

Originalrezept:

RIchte die sauber= gebutzte Kronabet= Vögel / Droscheln / oder Ambseln mit Butter / Speck= Schnitzlein / kleinen Zwibeln in ein Casserol / das sich verschliessen läßt / mit Semmel= Brosen / treib gestossne Wachholder= oder Kronabet= Beer mit wenig Wein und Fleischbrühe durch / gibs zu den eingerichten Vögeln / mit Lemoni= Schelffen und guten Gewürtz / und Saltz / verschließ das Casserol / und laß also dämpffen; hernach richts ordentlich und sauber auf die Schüssel / mit etlich Tropffen Eßig.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Kronabet= Vögel / Droscheln und Ambseln / in der Kronabet= Brühe zu dämpffen.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 7 Nr. 044,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=kronabet-voegel-droscheln-und-ambseln-in-der-kronabet-bruehe-zu-daempffen (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.