Krebs=Koch auf andere Art.

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 414

Originalrezept:

Nimm dreyssig Krebsen, übersiede solche im Salz=Wasser, löse die Schweiffeln und Scheren aus, das schwarze Aederl weggethan, stosse es klein in einem Mörser, giesse 3. Seitel gute Milch daran, und treibe es durch einen Durchschlag, hernach rühre darein 2. Eyer, und 2. Dotter, wohl untereinander abgesprittlet, setze es auf eine Glut, und laß zusammen lauffen, seihe das Käß=Wasser sauber weg, und laß den Topfen auskühlen, treibe 10. Loth Krebs=Butter ab, ein Vierting klein=gestossene Mandeln, 8. Eyer=Dotter, und ein ganzes Ey gemach darein gerühret, ein Vierting gefähten Zucker, und den ausgekühlten Topfen, treibe es eine ganze Stund ab in einem Weidling, backe es auf die Art, wie das vorbemeldte.

Transkription:

Arabella Hirner

Zitierempfehlung:
Arabella Hirner (Transkription): "Krebs=Koch auf andere Art.", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 414,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=krebskoch-auf-andere-art (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.