Krebs= Wandel.

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 064

Originalrezept:

Treibe einen Vierting Krebs= Butter ab, 1. Ey, 4. Dotter, 2. Löffel= voll Gerben, geschnittene Krebs= Schweiffeln, ein wenig Muscat= Blüh, ein halbes Seitel Milch, und ein halb Pfund schönes Mund= Mehl, gesalzen, mache den Taig an, richte solchen in die bestrichene Wandel, fülle es halben Theil an, gehen lassen in einem warmen Ort, und gebacken.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Krebs= Wandel.", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 064,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=krebs-wandel (13.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.