Krebs= Pasteten anderst.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch II-2 Kap. 2-Krebse Nr. 010

Originalrezept:

NImm einen blechernen Raiff / so 3. biß 4. Finger hoch / lege ein Blatt mürben Taig in die Schüssel / und setz den Raiff darauf / bestreiche den blechernen Raiff inwendig mit Krebs= Butter / und fülle inwendig an dem Ring herum / Daumen= dick mit Krebs= Taig aus / dann lege eine gute zugerichte und gemischte Pasteten= Füll in die Mitten / mach es übersich völlig mit Krebs= Taig zu / und bache es / wanns also fertig gebachen / so ziehe den Raiff in die Höhe / bestreich die Pasteten mit Krebs= Butter / und gibs warm zu Tisch.

Transkription:

Margit Gull

Zitierempfehlung:
Margit Gull (Transkription): "Krebs= Pasteten anderst.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch II-2 Kap. 2-Krebse Nr. 010,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=krebs-pasteten-anderst (19.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Margit Gull.