Krafft= Grieben oder Morselln / auf andere Weise.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 17, Nr. 138

Originalrezept:

GIesset an ein halb Pfund Zucker / eine Achtel= Maas Kirschen= und eben so viel gemeines Wasser / lasset ihn sieden / biß er Fäden spinnet; rühret dann geschwind / Zimmet / Cardamomen / Cubeben und Muscaten= Blüh jedes ein halb Quint / abgezogener Mandeln / Pinien= und Pistacien= Nüßlein jedes ein Loth / darein / aber alles / theils klein zerschnitten / theils gröblicht zerstossen / wie auch (jedoch nach eines jeden belieben) Perlen und Corallen jedes ein Quint / weisses Agtsteins ein halb Quint / weisses Rosen= Zuckers / Citronen= und Pomerantzen= Schelffen jedes zwey Loth; giesset und schneidets dann / auf die bereits beschriebene Art / zu Morselln oder Grieben.

Anmerkung:

  • Cubeben: Kubeben- oder Stielpfeffer; scharf-bittere Pfefferart, auch als schleimlösendes und entzündungshemmendes Heilmittel verwendet; Heilpflanze des Jahres 2016. Nicht zu verwechseln mit den ähnlich lautenden Zibeben (getrocknete Weinbeeren)!
  • „Perlen und Corallen…“: Seit jeher wurden Perlen und rote Korallen nicht nur als Schmuck, sondern fein zerrieben oder in Säure aufgelöst auch für heilende Zwecke oder als Aphrodisiakum genutzt, indem man daraus Salben oder Elixiere zubereitete. Man schrieb ihnen generell magische Kräfte zu, weshalb sie auch als Amulette verwendet wurden (= Abwehrzauber). So findet man seit dem Spätmittelalter sogar Madonnenbilder, auf denen das Jesuskind ein rotes Korallenästchen an einem Band um den Hals trägt, früher ein probates Mittel „gegen den bösen Blick“.
    Sogar heute noch kommen Perlen und Korallen in der alternativen Medizin zur Anwendung, z.B. als homöopathische Globuli.
  • Ag(t)stein:  Bernstein, Amber; oft auch mit Achat, Gagat und Magnet verwechselt. Bernstein kommt klar oder opak in allen Farben vor; der seltene weiße Bernstein galt als besonders wertvoll und heilkräftig und war als sogenannter „Königsbernstein“ dem Herrscher vorbehalten. Er diente wie Perlen und Korallen nicht nur als Schmuck, sondern auch als Zutat für Arzneien.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Krafft= Grieben oder Morselln / auf andere Weise.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 17, Nr. 138,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=krafft-grieben-oder-morselln-auf-andere-weise (14.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.