Köstlichen Wein in dem ablassen zu machen.

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 20, Teil 1, Nr. 22

Originalrezept:

Schwenck das Faß mit einem Schwenckwasser / dasselbig Wasser thu wider herauß. Darnach nim ein Lot Zummetrinden / vnd ein Lot Negelein / ein Lot langen Pfeffer / vnd ein Lot Zucker / vnd ein vierling Entian / vn für zween Pfenning Schwebel / vnd zerstoß in eim Mörser / vnnd wenn der Wein in dem Faß ist / so mach ein Säcklein einer Spannen lang / vnnd thu die Materien darein / also / daß er warm in das Faß kompt / vnnd versponte das Faß / vnd laß es ruhen drey Wochen.

Item / nim ein Pfundt Zucker Candel / vnd zwey Lot Zimmetrinden / vnd gebrännten Wein auff ein Maß / vnd weissen Weinstein / vnd stosse den klein / vnd nim desselbigen Weins zehen Maß / vnd seudt das alles vntereinander in einem Krug. Wenn du den Wein in das Faß hast gelassen / so schüt die Materei auch in den Wein / vnd verspont jn / vnd laß jhn ruhen drey Wochen / so bleibt der Wein beständig ober Jar.

Item Nim zwey Lot Tropffwurtz / vnd ein Pfundt / Zuckers / vnd Christianwurtzeln / vnd Muscatenblüt / das stoß alles / vnd mach ein Baumwollensack / der lang sey / vnd thu die Materi darein / vnd henck es in dem Herbst in den Wein / vnd verspont das Faß gar wol / vnnd laß den Wein vierzehen tag also ruhen / darnach sihe darzu / so findestu guten köstlichen Wein.

Transkription:

Maximilian Schmidauer

Zitierempfehlung:
Maximilian Schmidauer (Transkription): "Köstlichen Wein in dem ablassen zu machen.", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 20, Teil 1, Nr. 22,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=koestlichen-wein-in-dem-ablassen-zu-machen (30.11.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Maximilian Schmidauer.