Kösten durchgetriebner zu einer köstlichen Füll in die Kräpfflein

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 8 Nr. 051

Originalrezept:

Dünste und scheele die angeschnittene Kösten / sieds in gutem Wein / Zucker / gantzen Zimmet und Näglein / stoß und treibs durch / und fülls in die marbe Kräpfflein / mit sauber=gebutztem schwartzen Weinbeerlein vermischt.

Übersetzung:

Krapfen mit Kastanienfüllung

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , , ,

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Kösten durchgetriebner zu einer köstlichen Füll in die Kräpfflein", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 8 Nr. 051,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=koesten-durchgetriebner-zu-einer-koestlichen-fuell-in-die-kraepfflein (26.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.