[Kölhecht zu machen].

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 04, Teil 12, Nr. 03

Originalrezept:

Nim ein Hecht / vnd reiß jn voneinander mit den Schupen / saltz jhn darnach wol / vnd laß jn ein gute weil im Saltz ligen / leg jhn auff ein Roßt / vnd setz jn auff glüende Kolen / vnd quells ab auff beyden seiten / daß nur trcken wirt / Thu Butter in ein Pfannen / vnnd laß sie heiß werden / wirff alsdenn den Hecht hinein / vnd röß jn auß / daß er resch wirt vnd wol bebacken. Thu jn herauß in eine Schüssel / gib darüber gestossenen Pfeffer / Weinessig / vnd heisse Butter / da du den Hecht innen geröß hast / so wirt es gut vnd wolgeschmack. Setzs fllugs auff ein Tisch / dieweil er warm ist. Also macht man die Kölhecht / wenn mans geschwindt wil haben / sonderlich wenn die Butter vorhanden ist. Man kan auch wol ein Hecht zurichten / daß man jn gar abbrät auff einem Roßt / mit Butter begossen / vnd ein saure Brüh darvnter gemacht.

Transkription:

Maximilian Schmidauer

Zitierempfehlung:
Maximilian Schmidauer (Transkription): "[Kölhecht zu machen].", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 04, Teil 12, Nr. 03,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=koelhecht-zu-machen (21.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Maximilian Schmidauer.