Kochen der Eier. Eier weich kochen.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.017/4a

Originalrezept:

Wenn man die Eier mit kaltem Wasser zusetzt, (wo die Schalen nicht so leicht anspringen) und einmal tüchtig aufwallen läßt, kann man probiren, ob sie schon so heiß sind, daß man sie kaum in der Hand halten kann. In diesem Falle ist meistens das Klar gestockt, der Dotter aber weich, wie es sein soll.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: ,

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Kochen der Eier. Eier weich kochen.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.017/4a,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=kochen-der-eier (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.