Knötlein vom Kalbfleisch mit Limonien.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 10, Nr. 078

Originalrezept:

DIese Knötlein werden allerdings / wie die schon obgedachte Fleisch= Knötlein zusammen gemacht / ausgenommen / daß man ein gut theil klein= gehackte Limonien darunter mischet / mit etwas Saffran gilbet / und dann selbige in eine Fleischbrüh leget / wie sonsten; indessen nehmt ein wenig von dieser Brüh / darinn die Knötlein gesotten / brennt ein klein wenig Mehl darein / daß die Brüh etwas dicklicht wird / gilbet sie / werfft klein= geschnittene Limonien darein / würtzets mit Muscatblüh und Cardamomen / machts ein wenig säuerlicht / thut zuletzt ein wenig Butter daran: Wann dann die Knötlein allerdings recht gesotten / richtet sie in eine Schüssel / und die Brüh darüber.

Anmerkung:

Wie die Knödel-Grundmasse hergestellt wird, kann in den Rezepten Nr. 76 und Nr. 77 nachgelesen werden.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Knötlein vom Kalbfleisch mit Limonien.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 10, Nr. 078,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=knoetlein-vom-kalbfleisch-mit-limonien (18.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.