Knödlein vom Schaaf= oder Rind= Fleisch / in eine Pasteten / mit Dotter= oder gelber Brühe.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 03 Nr. 045

Originalrezept:

NImm brätiges Fleisch vom Schaafs= Schlegel / oder vom magern Ochsen= Fleisch / hacke es mit gutem Speck / Marck / oder Niern= Feisten / Zwibel / Petersil= Kräutlein gantz klein / gewürtz es mit Pfeffer / Muscatnuß und Saltz / machs an mit wenig Wasser / Milch / oder Fleischbrühe / und etwas Eyerdotter / mach Knödlein daraus / laß in einer etwas gelben Fleischbrühe sieden / und gibs gleich mit diser / oder in einer Dotter= Brühe / oder in die Pasteten.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Knödlein vom Schaaf= oder Rind= Fleisch / in eine Pasteten / mit Dotter= oder gelber Brühe.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 03 Nr. 045,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=knoedlein-vom-schaaf-oder-rind-fleisch-in-eine-pasteten-mit-dotter-oder-gelber-bruehe (28.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.