[Knödel von Rindtfleisch zu kochen auff ein andere manier]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 01, Nr. 67

Originalrezept:

Nim(m) Rindtfleisch / schneidt es klein / vn(n) klaub das Fett darvon / hack es klein durch einander / nim(m) ein wenig gestossen Pfeffer / gerieben Saffran / vnd ein wenig Saltz / auch drey oder vier Eyer / weich ein beschnitte Weck oder Sem(m)el eyn / druck sie wol mit den Händen auß / vnd hacks unter das Fleisch / thu saubere groß vnd kleine schwartze Rosein darvnter / mach runde oder lenglichte Knödel darauß / wie es dir wirt gefallen / mach Butter heiß / vnd rößt die Knödel darinnen fein langsam / daß sie fein braun / vnd nicht schwartz werden. Vnd wenn du sie hast außgerößt / so thu sie in einen gekochten Pfeffer / der wol gemacht / vnd zugericht ist / laß sie widerumb in dem Pfeffer sieden / so wirdt es wolgeschmack / ist ein gut essen für Arm und Reich.

Anmerkung:

Ein gut Essen für Arm und Reich

Übersetzung:

Wolfram Kracker

Transkription:

Wolfram Kracker

Zitierempfehlung:
Wolfram Kracker (Transkription): "[Knödel von Rindtfleisch zu kochen auff ein andere manier]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 01, Nr. 67,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=knoedel-von-rindtfleisch-zu-kochen-auff-ein-andere-manier (17.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Wolfram Kracker.