[Knödel oder Klöß von Rindtfleisch]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 01, Nr. 60

Originalrezept:

Knödel oder Klöß von Rindtfleisch zu mache in einem Pfeffer / mit seiner zugehörung. Nim(m) das Rindtfleisch und schneidt es klein / hack Rindtfeißt / ein stück Speck / Zwibel / und geriebe Weck untereinander / schlag Eyr darein / nim(m) Pfeffer und Ingwer darzu / setz Wasser in einem Kessel auff / un(n) mach runde oder lange Knödel vo(o) saubern feißt / thu sie in das Wasser / und laß wol sieden / thu sie auß der Brüh / und kül sie auß / un(n) laß die Brüh auch kalt werden / Nim(m) Hünner / Gäns oder Kälbern Schweiß / und thu in mit Essig in die Brüh / und laß damit sieden. Schneidt Brot / Zwibel / Epffel unnd Bertram Kraut darein / un(n) laß auch wol mit sieden / streich es durch ein Härin Tuch / und mach es an mit lindem Gewürtz / Zim(m)et und Pfeffer / mach es süß oder saur / und thu die Knödel darein / und laß sie darmit sieden / so wirdt es wolgeschmack.

Transkription:

Wolfram Kracker

Zitierempfehlung:
Wolfram Kracker (Transkription): "[Knödel oder Klöß von Rindtfleisch]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 01, Nr. 60,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=knoedel-oder-kloess-von-rindtfleisch (12.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Wolfram Kracker.