Klößlein oder Knötlein von Karpffen oder Hechten / auf andere Art.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 10, Nr. 064

Originalrezept:

HAcket einen blau= gesottenen Hecht / der übergeblieben und kalt ist / auf das kleinest; reibt ein wenig Eyer= Brod / röstets im Schmaltz / reibt auch ein wenig dürren Majoran daran / würtzets mit gestossener Muscatblüh / Ingber / Cardamomen / machets ferner mit Eyern an / gilbets ein wenig / legets in eine Fleischbrüh / und lassets so lang sieden als weiche Eyer.

Transkription:

Margit Gull

Zitierempfehlung:
Margit Gull (Transkription): "Klößlein oder Knötlein von Karpffen oder Hechten / auf andere Art.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 10, Nr. 064,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=kloesslein-oder-knoetlein-von-karpffen-oder-hechten-auf-andere-art (22.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Margit Gull.