Klipfisch mit kleinen Rüben.

Aus: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 02, Kapitel 17, Abschnitt III, Nr. 004

Originalrezept:

Man saubert und kochet ihn ab / wie sonst / hernach schüttet man die Rüben / welche auch zuvor gahr gekocht / daran / und thut ein gut stükk Butter / ein wenig Pfeffer und Semmelkrumen darzu / lässet es sachte durchkochen / daß die Brüe fein dikke wird / so ist es fertig. An diesen Fisch muß man nimmer kurze Brüe machen / daher braucht er so viel Butter.

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Klipfisch mit kleinen Rüben.", in: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 02, Kapitel 17, Abschnitt III, Nr. 004,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=klipfisch-mit-kleinen-rueben (19.05.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.