Kleine auffgetriebene Pasteten von einem weissen Teig.

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 14, Nr. 08

Originalrezept:

Nim(m) Kalbfleisch / das schier gesotten ist / hacks klein / vnd nim(m) ein Rindtfeißt / hacks auch besonder klein / misch es durcheinander mit Saltz / Pfeffer / vnd klein schwartzen Rosein / gelbs ein wenig / vnd thu ein wenig Essig darein / Zucker vnd ein wenig Saltz / rürs alles durcheinander / vnd füll die kleine Pasteten darmit / machs zu / vnd backs / schneidt sie auff / vnd geuß ein wenig Hennenbrüh darein / gibs warm auff ein Tisch / so ist es gut vnd wolgeschmack.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Kleine auffgetriebene Pasteten von einem weissen Teig.", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 14, Nr. 08,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=kleine-auffgetriebene-pasteten-von-einem-weissen-teig (13.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.