Kitten=Koch.

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 420

Originalrezept:

Erstlich siede die Kitten schön weich, schäle die Haut weg, und das Weiche, treibe sie durch einen Durchschlag, wäge 1. halb Pfund Salsen, treibe für eine Schüssel einen Vierting frischen Butter ab in einem Weidling, 2. Eyer und 4. Dotter, langsam darein verrührt, nimm auch die Kitten darzu, rühre es eine ganze Stund, rühre auch besonders einen halben Vierting klein=gestossene Mandeln, zwey Eyer, und 3. Dotter, einen halben Vierting gefähten Zucker, nimm auch unter die Kitten einen Vierting gefähten Zucker, richte die abgetriebene Mandeln in das vorbemeldte Abgerührte, auch ein halb Seitel süß Obers, aber langsam darein gerührt, damit es nicht zusammen lauffet, nimm von einer Lemoni die Schäler, klein geschnitten darunter, schütte es in eine bestrichene Schüssel mit einem Raif, und langsam gebacken.

Transkription:

Arabella Hirner

Zitierempfehlung:
Arabella Hirner (Transkription): "Kitten=Koch.", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 420,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=kittenkoch (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.