Kitten hollippen Zumachen

Aus: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 255

Originalrezept:

Erstlich Nimb ein pfundt* Kitten / schölls* vnnd siedts* schön lindt*, vnnd / treibs* Durch ein härbes* sibl* Nimb / 5. Viertumb* Zuckher, leiter* den / Zuckher vnnd siedt* ihne starckh, wie / Zu den truckhern* Khitten* ols dan / thue die Kitten Darein, vnd Riehr* / es ein weill ab, bis schön glat / vnnd Kein Pröckhel* Darinen Ge= // (re 126) fundten werden, hernach schmirb* / so vill Zinnene* Deller* mit Mandl / als Du Vonnethen* hast, Kere* das / Deller vmb, vnnd schmierbs* in den / Mitten blätl*, darnach streich die / Kitten Darauf auf daß Dinnst*, / vnnd lass bey einen ofen thrickhern* / Wan sye woll yber thrieckhetert* sind, / vnnd nit mer Klepen, so mach von / Pappier ein solches Rundtes blätl* / vnnd Ziecht Die Hollhipen* von deller* / solch darauf, vnnd legs vmb Den / walzen* vnnd lass Ganz truckher* / werden, wan sye thruckhen* worden / seindt so thue es von den walger*, / herab, vnnd Ziech Ihnwendig das / Papier herauß, vnnd behalts in einen / Gestadl*: so seindt sye Recht. // (ve 126)

Übersetzung:

Quittenhohlhippen

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , ,

Transkription:

Barbara Morino

Zitierempfehlung:
Barbara Morino (Transkription): "Kitten hollippen Zumachen", in: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 255,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=kitten-hollippen-zumachen (14.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.