Kinds=Mandel=Koch.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 3 Nr. 034
Diätetische Verwendung:

Originalrezept:

Zu diesem nimm ein gutes süsses Obers / zwey / oder drey Löffelvoll gefädte Stärck / treibs mit der Milch schön glat ab / ein Handvoll schön klein=gestoßne Mandel / treibs auch mit ab / und gieß in die Pfann  / oder Reinlein / rührs auf einem reschen Feur gar glat ab / biß daß schön dick wird / nims herab / und zuckere es / daß süß genug wird / thue auch ein wenig Zimmetwasser darzu / setz auf ein Glütlein / leg ein Stücklein frischen Butter darein / laß also ramleth sieden / also ists recht gut / und auch gesund.

Transkription:

Christine Überei

Zitierempfehlung:
Christine Überei (Transkription): "Kinds=Mandel=Koch.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 3 Nr. 034,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=kindsmandelkoch (19.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Christine Überei.