Kindskoch‐Auflauf.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.199/1

Originalrezept:

Kindskoch von 1 Seide! Milch und 2 Eßlöffel Mehl gemacht, wird zum Auskühlen in eine tiefe Schüssel gegeben und 2 Loth Butter darauf, damit es keine Haut bekömmt. Dann treibt man es mit Zucker und Geruch und 4 Dottern ab, gibt die 4 Klar als Schnee dazu und füllt es in einen ausgemehlten Model. Man bäckt es, oder siedet es in Dunst und gibt einen Salsenüberguß.

Feiner von 1⁄2 Seidel Obers, 2 Loth Mehl, 3 Loth Butter, 6 Eiern und 4 Loth Zucker mit Vanillegeruch. In der Schüssel backen.

Unter ersteres kann man eine Hand voll fein oder gestiftelt geschnittene Mandeln, oder Reste von Biscuit, oder Brandteig‐Strauben, würfelig geschnitten, mischen , oder es mit Eingesottenem, auf Oblaten, Biscuiten oder Schmaunkerln, unterlegen.

Bei diesen Köchern ist es am besten, sie während dem Auskühlen immer zu rühren, damit sie fein werden.

Transkription:

Arabella Hirner

Zitierempfehlung:
Arabella Hirner (Transkription): "Kindskoch‐Auflauf.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.199/1,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=kindskoch%e2%80%90auflauf (08.12.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Arabella Hirner.