Khütten Dortten

Aus: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Torten Nr. 22

Originalrezept:

Nimb geschölte* Khütten, legs in ein / Wein, lass sieden*, daß ganz waich / werdten. alsdan zertreibs*, Nimb dar= / vnder ein handtuoll gestossne* Mandl, ein / guettes stuckh* Putter, zimet* vnd Zukher, / auch .2. oir* dotter vnd mache einen / marben taig* an, walge* ihn din auß, / lege die fihl* darein, so ist er Recht /

Übersetzung:

Quittentorte

Transkription:

Barbara Morino

Zitierempfehlung:
Barbara Morino (Transkription): "Khütten Dortten", in: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Torten Nr. 22,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=khuetten-dortten (19.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.