Khleine Kreps Pastedl Zumachen

Aus: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 194

Originalrezept:

Nimb Grosse Krepsen siedt* sye, Nimb / die schwaifel* vnnd schärll*, stoss* es in / ein Merscher*, Nimb ein semel schneidt / die Rinten* daruon, waickhs* in / ein sies obers* ein, stoss sye vnder / die Krepsen schweifl*, wan es alles / woll durch ein ander Gestossen* ist, so / Nimbs auß den Merscher, thus in / ein Dieffe schisßl*, Nimb Ayr* eines / vmb das andre, schlag almall /.2. mahl in die Gestossne* Krepsen // (re 95) vnnd Rieh* es woll Durch ein ander / schlag dan wider .2. Ayr daran / vnnd abermahl woll abgericht* vnd / dan wider bis du sichst, daß es / Genug sein wirrdt, daß du es aber / nit Zurmachst Riehes* stedts* vnderein= / ander Du Kanst auch, wan Du wilst / ein wenig Zuckher vnnd Roßen Wasser / darunder Nemben vnnd schneidt Die / spiz von den Kreps schärl*, in ein / Guetten faiste* hener Pryen* oder ein / Guette faiste fleisch Supen* thues in / ein Reindl* oder häferl*, sez Zum Feur*, / lass siedten* so würdt es ein schennen / Rothen faimb* bekhomben, den schöpf / herunder, schmierb* die Pastetten pfändl* / vnnd fill* die fill* darein, ohne taig* / sez In ein Dortten pfan*, oder in ein / rehrl*, oder in ein bach ofen, Wann // (ve 95) sye ein wenig auf geloffen* seind, / so schmirb* sye oben auch darmit, / vnnd lass sye Aus Pachen* so wirds / als wie ein bladeiß*, es ist ein first= / liches essen, man khan sonst von fischen / Villerley Art Pastettenmachen. /

Übersetzung:

Kleine Krebspasteten

Transkription:

Barbara Morino

Zitierempfehlung:
Barbara Morino (Transkription): "Khleine Kreps Pastedl Zumachen", in: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 194,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=khleine-kreps-pastedl-zumachen (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.