Khelberne Fäget Zu machen.

Aus: Kochbuch des Carolus Robekh (1679), 002

Originalrezept:

Nimb brätigs khelberes fleisch, schneid khlaine dine schnitl, / zerklopffs mit einem messer gar Woll, nimb ein / khölberne Niern, mit der faisten, hakhs gar khlain, / schlag ein Aÿr doter dran, gewürz, vnd Salzs, / fühls in ein solches khölberes Nezl ein, Wickhl es fein / Wie Vögel ÿbereinander, bindt es mit einem faden, / stekhs an, vnd brats p. /

Übersetzung:

Kalbsvögerl/Faschierter Kalbsnierenbraten im Netz

Transkription:

Simone Kempinger, Klaudia Kardum

Zitierempfehlung:
Simone Kempinger, Klaudia Kardum (Transkription): "Khelberne Fäget Zu machen.", in: Kochbuch des Carolus Robekh (1679), 002,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=khelberne-faeget-zu-machen (18.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.