Kauli=Suppen

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 020

Originalrezept:

Bereite sauber=gebuzten Kauli, gepfärzte Brod=Rinden, und Petersil=Wurzen, giesse eine gute Erbsen=Brüh daran, lasse es schön weich sieden, hernach durchgetrieben, und in allem gemacht, wie die Zeller=Suppen.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , , , , ,

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Kauli=Suppen", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 020,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=kaulisuppen (07.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.