[Karpffen Pasteten.]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 15, Nr. 07

Originalrezept:

Nim(m) ein Karpffen / vnd schupe jn / thu jn auff dem Bauch auff / vnd thu die Gall herauß / leg jn in gebrannten Wein / vnd laß jn vber Nacht darinnen ligen. Vnnd wenn du jhn wilt in ein Ruckenteig eynschlagen / so nim(m) Pfeffer / Neglein / Muscatenblüt vnd Saltz / auch Butter / machs zu / vn(d) laß backen vnd kalt werden / so ist es ein gut Essen.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "[Karpffen Pasteten.]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 15, Nr. 07,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=karpffen-pasteten (24.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.