Karpffen= Milch dienet in alle Raguen.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 05 Nr. 050

Originalrezept:

KArpffen= Milch abgesotten / dienet in alle Raguen / in die gefüllte Semmel / in die ausgehohlte Butter= Laiblein / oder Gogelhöpff / mit gezupfften Karpffen= Hechten= und Aalen= Brät / mit geräucherten / gezupfften Lachs / und andern; Item / in gefüllte Birn und Ballen / aus Schmaltz gebachen / in die angelegte Früchten / und abgebildte Thier; mit Beysatz allerhand guten Schwammen / oder Dardoffeln / ausgelößten Austern / Müschlein / Schnecken / Krebsen und Schildkrotten / auch Frösch / etc.

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "Karpffen= Milch dienet in alle Raguen.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 05 Nr. 050,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=karpffen-milch-dienet-in-alle-raguen (11.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.