[Karauschken in der Brüh.]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 04, Teil 24, Nr. 03

Originalrezept:

Nim(m) die Karauschken / die im Saltz seyn gelegen / die du hast außgebutzt / streich das Saltz herab / vnd richtsd eyn in ein Fischkessel / schneidt Zwibeln fein breit darüber / thu Kümel / gantzen Pfeffer / gestossen Ingwer vnnd Muscatenblüt darauff / seig ein Erbsbrüh vnd Essig darüber / vnnd laß wol damit sieden / mach ein kurtze Brüh / vnd wenn du es schir wilst herab heben / so brenn heisse Butter darüber / so wirt es desto wolgeschmacker.

Anmerkung:

Karauschke oder Karausche ist ein karpfenähnlicher Fisch – siehe Rezept 01

Transkription:

Irene Tripp

Zitierempfehlung:
Irene Tripp (Transkription): "[Karauschken in der Brüh.]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 04, Teil 24, Nr. 03,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=karauschken-in-der-brueh (27.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Irene Tripp.