Kapis / oder weiß Kopff= Kraut zu kochen / oder zu füllen.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 7 Nr. 060

Originalrezept:

KApis / oder weiß Kopff= Kraut / so noch frisch und süß ist / wird allweg dem Köhl gleich gefüllt und verkocht / ist biß dato bey der Suppen und andern Speisen viel darvon geschrieben worden / jedoch ist noch dieses übrig / daß zu diesem Kraut schier allzeit ein wenig Kümmel gebraucht wird.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Kapis / oder weiß Kopff= Kraut zu kochen / oder zu füllen.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 7 Nr. 060,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=kapis-oder-weiss-kopff-kraut-zu-kochen-oder-zu-fuellen (29.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.