Kapaun‐ oder Hühnerbrüste.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.119/4a

Originalrezept:

Sie werden gespickt, mit Suppe, Glace und Krebsbutter bei starker Oberhitze abgedünstet und mit diesem Saft fleißig bestrichen. Auf feines Gemüse oder Ragout zu geben. Man kann die Hälfte davon mit Trüffeln spicken und Glace und Limoniesaft zum Saft mischen.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Kapaun‐ oder Hühnerbrüste.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.119/4a,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=kapaun%e2%80%90-oder-huehnerbrueste (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.