[Kalt abgebraten Steinhennen mit einem Pobrat.]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 03, Teil 08, Nr. 04

Originalrezept:

Kalt abgebraten Steinhen(n)en mit einem Pobrat / da kein Feißt eynkompt / wie vorhin vermeldt ist / die Pobrat zu machen von lauter Zucker / mit Wein vn(d) Essig auffsieden lassen / Pomerantzen oder Limonien fein breit geschnitten / darmit auffsieden lassen / darnach in die Schüssel gegossen / vnd kalt lassen werden / leg die gebratene Steinhenn darein / wenn sie mit Nägelein vnd Zimmet gespickt ist / vnnd nicht mit Speck / denn es ist nicht lieblich mit Speck / sonderlich wenn mans auff diese manier kalt essen sol.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "[Kalt abgebraten Steinhennen mit einem Pobrat.]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 03, Teil 08, Nr. 04,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=kalt-abgebraten-steinhennen-mit-einem-pobrat (04.12.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.