[Kalbsbrieß.] Fricassirt.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.139/1e

Originalrezept:

Zu schönen Stücken geschnitten, dünstet man es mit Butter, fein geschnittenen Schalotten und Limoniensaft. Wenn es gut ist, wird es herausgelegt, Mehl in das Fett gestaubt, und wenn es mit guter Suppe verrührt ist, gibt man das Brieß und Limoniesaft dazu. Beim Anrichten wird die Sauce mit Dottern abgesprudelt.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "[Kalbsbrieß.] Fricassirt.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.139/1e,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=kalbsbriess-fricassirt (28.09.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.