Kalbs= Miltzlein zu füllen.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 08, Nr. 064

Originalrezept:

NEhmet die Miltzlein und ergreiffet sie; darnach machet folgende Füll zusammen: Hacket Petersilien= Kraut samt kleinen Zwiebeln / röstets im Schmaltz / thut Semmel= Mehl / und das jenige / was von dem Miltz durch das ergreiffen heraus kommen / darein / schlaget Eyer daran; ists zu dick / so giesset Fleischbrüh daran / füllets durch ein Trichterlein in das Miltz / thuts in einen stollichten Hafen / giesset ein wenig Fleischbrüh und Schmaltz darein / und lassets auf einer Glut oder Kohlen genugsam braten.

Transkription:

Lukas Fallwickl

Zitierempfehlung:
Lukas Fallwickl (Transkription): "Kalbs= Miltzlein zu füllen.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 08, Nr. 064,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=kalbs-miltzlein-zu-fuellen (20.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.