Kalbs= Kopff zerlegt.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 02 Nr. 005

Originalrezept:

NImm den gesottnen Kalbskopff / zerlege solchen / butze die Zung und das Maul / mache Stück aus allen / mit Pfeffer / Saltz / und angemachten geriebenen Brod besprengt / und auf den Rost / mit Butter begossen / gelegt / und also begossner im Safft und Fäum gegeben / oder in einer Zwibel= Brühe / Sardellen / Austern / Müschelein / Rosmarin= oder Knoblauch= Brühe / oder Lemoni= Soß / oder in dem Schlaff= Rock / das ist denen Kalbs= Füssen gleich / durch einen Taig gezogen / und im Schmalz gebachen.

Transkription:

Lukas Fallwickl

Zitierempfehlung:
Lukas Fallwickl (Transkription): "Kalbs= Kopff zerlegt.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 02 Nr. 005,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=kalbs-kopff-zerlegt (20.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.