Kalbs‐ und Lamms‐Lunge.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.015/1

Originalrezept:

Man überkocht sie in Salzwasser mit etwas von dem Gewürze, was dann bei weiterer Verwendung dazu kommt, nimmt sie aus dem Sude und beschwert sie während dem Auskühlen etwas, weil man sie dann leichter schneidet.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Kalbs‐ und Lamms‐Lunge.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.015/1,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=kalbs%e2%80%90-und-lamms%e2%80%90lunge (12.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.