Kalbs‐ oder Lammskopf mit Bröseln.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.137/1i

Originalrezept:

Ein Lammskopf wird der Länge nach gespalten, wieder zusammengebunden, in Suppe gekocht und ausgekühlt. Dann nimmt man das Hirn heraus, mischt es mit Salz, Pfeffer und Petersilie, füllt es wieder ein und steckt eine Semmelscheibe vor.
Man kehrt nun die halben Köpfe in heißem Schmalz um, bestreut sie mit Bröseln, und bratet sie im Rohre.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Kalbs‐ oder Lammskopf mit Bröseln.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.137/1i,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=kalbs%e2%80%90-oder-lammskopf-mit-broeseln (09.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.