Kalbfett= Knötlein.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 10, Nr. 082

Originalrezept:

HAcket das Fette vom Nierbraten von einem Kalb / legt es in eine reine Schüssel / schlaget vier Eyer daran / rührt geriebenes Semmel= Mehl oder Eyerbrod / und ein wenig gemeines Mehl darunter / dann sie fallen und zerfahren sonst gern von einander; saltzt und würtzet es mit Pfeffer / oder etwas von einer Muscatnuß / macht sie zusammen / legets in eine Fleischbrüh / und lasset sie / aber doch nicht allzu lange / sieden / damit sie nicht zerfallen.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Kalbfett= Knötlein.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 10, Nr. 082,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=kalbfett-knoetlein (21.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.