Käß= Fladen.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 13, Nr. 029

Originalrezept:

NImm Semmeln / schneide sie wie guldene Schnitten; schlage Eyer an einen geriebenen Käß / siehe aber / daß er nicht zu dinn werde; streiche ihn auf die eine Seiten eines Fingers dick / und mache dann noch einen andern Teig an / wie den Strauben= Teig / gieß solchen auf die andere Seiten / und setze also diese Schnitten in das heisse Schmaltz / daß der Käß in die Höhe / oder oben auf zu legen komme / und lasse sie bachen.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , ,

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Käß= Fladen.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 13, Nr. 029,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=kaess-fladen (17.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.