Junge Hüner mit Mandeln gefüllet.

Aus: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 04, Kapitel 01, Nr. 25

Originalrezept:

Nachdem die Hüner fein rein gemachet / muß man sie räu= men / wie die Tauben / und diß folgende Gefülle hinein thun: zer= stoßene Mandeln / kleine Rosinen / Zukker / Eier und Semmelkru= men: Alsdenn muß man sie zunehen / in einen Topf stekken / und darzu thun Butter / Ingwer / Semmelkrumen / auch ein wenig gerie= bene Mandeln und Wasser / und fein gemach gahr kochen / daß die Hüner nicht aufspringen.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Junge Hüner mit Mandeln gefüllet.", in: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 04, Kapitel 01, Nr. 25,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=junge-huener-mit-mandeln-gefuellet (26.05.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.