Johanns Träublein Safft zu machen

Aus: Kunst und Wunderbüchlein (1631), Kapitel 01, S. 22

Originalrezept:

Nimb Johannsbeerlein / zertrucke sie mit einer pressen / daß der Safft herausser gehe / wiege den Safft / vnd nimb allwegen gegen einem pfundt deß Safftes 2. pfundt gestossens zuckers / thus an die Sonnen / laß eine gute zeit stehn / rührs offt vmb / so bleibt er frisch Jahr vnd tag.

Übersetzung:

Johannesbeersaft (Ribiselsaft)

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: ,

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Johanns Träublein Safft zu machen", in: Kunst und Wunderbüchlein (1631), Kapitel 01, S. 22,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=johanns-traeublein-safft-zu-machen (24.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.