Item Tortten zumachen von zwesken. /

Aus: Dückher Kochbuch (1654), Nr. 196

Originalrezept:

Seut die zwösken, thue die Khern darauß, / legs in ain taig, nimb zugger, lints gewürz. /

Anmerkung:

Ungewöhnlich an diesem Rezept ist, dass die Zwetschken zunächst gekocht, dann entkernt und erst danach auf den Teig verteilt werden. Da eine Backangabe am Ende fehlt (im Gegensatz zu anderen Fruchttartes wie etwa u. a. Rezept Nr. 195, 197 oder 198), kann dies auch darauf hinweisen, dass der Teig vorgebacken wird und mit dem Belegen und Würzen die Tarte bereits fertiggestellt ist.

Übersetzung:

Zwetschkenkuchen (Pflaumenkuchen)

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Item Tortten zumachen von zwesken. /", in: Dückher Kochbuch (1654), Nr. 196,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=item-tortten-zumachen-von-zwesken (19.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.