Item Tortten zumachen von Ameritten. /

Aus: Dückher Kochbuch (1654), Nr. 217

Originalrezept:

Thue die Khern herauß, legs in ain taig, nimb / Imber, lints gewürz, zugger, vnd buter, / Salz nit, laß ain halbe stunt bachen. // (70r)

Anmerkung:

Amarellen haben neben der hauptsächlichen Bedeutung als Sauerkirschen noch eine zweite: Eine Art gelber Marillen (Aprikosen) werden ebenfalls als Amarellen bezeichnet. Gebräuchlicher scheint allerdings erstere Verwendung, weshalb auch hier von dieser ausgegangen wird. In der Form Morelle bzw. in dieser Handschrift Morille ist die Marille (Aprikose) gemeint (vgl. Anmerkung Rezept Nr. 202).

Eine weiteres Rezept zur Sauerkirschen-Tarte findet man unter Nr. 200.

Übersetzung:

Amarellentorte

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Item Tortten zumachen von Ameritten. /", in: Dückher Kochbuch (1654), Nr. 217,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=item-tortten-zumachen-von-ameritten (16.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.