Item Rephienner einzumachen in Zittronen. //

Aus: Dückher Kochbuch (1654), Nr. 160

Originalrezept:

Schneits fein zu spätlein, Nimb zugger, vnd / linnts gewürz, gemachte Nägelein, gilbß / woll, machs scharff mit Pfeffer, als hast g. /

Anmerkung:

Weder die Rebhühner noch die Zitronen aus dem Titel werden im Rezept selbst erwähnt. Mit „schneits fein zu spätlein“ ist das zerteilen der Zitronen in Spalten gemeint. Ansonsten werden noch die Gewürze erwähnt. Zusammen mit den Zitronen hat man die Sauce zum Rebhuhn.

Übersetzung:

Rebhuhn mit Zitrone

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Item Rephienner einzumachen in Zittronen. //", in: Dückher Kochbuch (1654), Nr. 160,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=item-rephienner-einzumachen-in-zittronen (17.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.