Item Plamaschier zumachen.

Aus: Dückher Kochbuch (1654), Nr. 244

Originalrezept:

Nimb / Reiß, wasch in schen, laß in wid(er) dürr werdn, / stosß in klain in ainen Mörser, Seich in durch / ain tuech, darnach nimb ain gueten Siessen / Millich rämb, thue d(a)s Reißmeell darein, / laß woll Sieden, riers stäts, Nimb ain / schön schmalz darunter, Nimb d(a)s weiß brädt / von ainner heenen, od(er) Copaun, zupfs so klain / du magst, d(a)s nimb vndter d(a)s Plamaschier, / zuggers woll, Salz gar lint, riers dieweill / es beim feüer stehet, machs nit zu hart. // (75v)

Anmerkung:

Dieses Rezept ist die dritte Variante einer Blancmanger in dieser Handschrift. Die weiteren weißen Speisen findet man in den Rezepten Nr. 126 und Nr. 131.

Von den klassischen Zutaten einer Blancmanger fehlen hier die Mandeln.

Übersetzung:

Blanc Manger

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Item Plamaschier zumachen.", in: Dückher Kochbuch (1654), Nr. 244,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=item-plamaschier-zumachen (04.07.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.