Item Khrebßen Ayr zumachen.

Aus: Dückher Kochbuch (1654), Nr. 243

Originalrezept:

Waiden die / Khrebsen, stosß sie lebendig in ain Mörser, Nimb / etlich ayr darunter, Nimb ain guete Millich, // (75r) streichs woll durcheinander durch ain Tuech, / thues in ain Saubere Pfann, sez es ob ainer / gluet, so laufts zusamben zum gmüesß, / Seichs ab, laß nit Sieden, schneits wie ain / bachene Millich, bachs in ainem schmalz, vnd / mach ein guets gesüp darüber von Mandl, / nimb Weinpör darunter. /

Anmerkung:

„Waiden die Khrebsen, stosß sie lebendig in ain Mörser“ bedeutet, dass die Krebse enddarmt und ungegart zerkleinert werden sollen.

Zur gebackenen Milch siehe auch Anmerkung zu Rezept Nr. 162.

Übersetzung:

Krebseier

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Item Khrebßen Ayr zumachen.", in: Dückher Kochbuch (1654), Nr. 243,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=item-khrebssen-ayr-zumachen (08.12.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.