Item Khärpfen oder andere Fisch zu= / =machen auf Niderlendisch.

Aus: Dückher Kochbuch (1654), Nr. 183

Herkunftsbezeichnung(en): Niederländisch

Originalrezept:

Nimb // (63v) Spinnäth od(er) Kherbl Krauts, v̈ber brenß / wennig, vnd sez den fisch in ain wasser / v̈ber, tue den spinnät darunter, buter, / Mußcatblie, Imber, ain wenig Pfeffer, / laß woll einsieden, laß nit vill Supen / daran, salz nit hart. /

Anmerkung:

Ein zweites Rezept mit dem Vermerk „Niederländisch“ findet sich unter Nr. 238. Bisher sind die einzigen Gemeinsamkeiten, die in Rezepten mit diesem Zusatz auftauchen, Ingwer und Muskatblüte. Diese beiden Gewürze allein scheinen allerdings zu wenig zu sein, um eine spezielle Auszeichnung zu verdienen, dafür kommen sie in der barocken Küche zu häufig in ebendieser Kombination vor.

Übersetzung:

Karpfen auf Niederländische Art

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Item Khärpfen oder andere Fisch zu= / =machen auf Niderlendisch.", in: Dückher Kochbuch (1654), Nr. 183,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=item-khaerpfen-oder-ander-fisch-zumachen-auf-niderlendisch (04.07.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.