Item gefühlte oblat zumachen mit Wein= / =börn,

Aus: Dückher Kochbuch (1654), Nr. 157

Originalrezept:

hackh die Weinbör klain, stosß d(a)s Con= // (58v) =fect darunter, zugger, nimb Roßenwasser, / streichs aufs oblat, bachs in schmalz, mach ain / wennig ain taiglein, stoß an orthen ain / wennig darein. /

Anmerkung:

Neben Rosinen kommt auch Konfekt in die Fülle für die Oblaten. Krünitz beschreibt Konfekt als „alles, was sowohl von Früchten, Blüthen, Wurzeln, Rinden oder Schalen, Körnern u. d. gl. nach der Kunst mit Zucker überzogen oder eingemacht, als auch dasjenige, was in allerhand artigen kunstreichen Formen und Figuren von Zucker gebildet oder gebacken ist.“

Der Teig soll mehrmals angestochen werden („stoß an orthen ain wennig darein“).

Übersetzung:

Mit Rosinen gefüllte Oblaten

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , , , ,

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Item gefühlte oblat zumachen mit Wein= / =börn,", in: Dückher Kochbuch (1654), Nr. 157,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=item-gefuehlte-oblat-zumachen-mit-weinboern (06.12.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.