Item ain Sulzen zumachen v: Spicanärdi / vnd von Weixln.

Aus: Dückher Kochbuch (1654), Nr. 141

Originalrezept:

stosß klain durcheinander, / streichs durch mit gueten Wein, Nembt etlich / zugger darundter, last den driten thaill / einsieden. // (55r)

Anmerkung:

Bei „Spicanärdi“ handelt es sich um Lavendel. Adelung hat unter dem Begriff „Spieke“ verschiedene gebräuchliche Bezeichnungen für die Pflanze (u.a. Spica Nardi) angeführt und Spitznarde ist noch heute ein volkstümlicher Begriff für Lavendel.

Unter Nr. 158 befindet sich dasselbe Rezept noch einmal.

Übersetzung:

Lavendelsulze mit Weichseln

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Item ain Sulzen zumachen v: Spicanärdi / vnd von Weixln.", in: Dückher Kochbuch (1654), Nr. 141,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=item-ain-sulzen-zumachen-v-spicanaerdi-vnd-von-weixln (06.07.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.