Italienischer Rostbraten.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.100/6

Herkunftsbezeichnung(en): Italiener

Originalrezept:

Wenn sie gebraten sind, gibt man Petersilie und Sardellen in das Fett, läßt ein wenig Suppe damit aufkochen und garnirt sie mit Macaroni.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Italienischer Rostbraten.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.100/6,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=italienischer-rostbraten (08.12.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.